top of page

Der Wald atmet sich in mich

Der Wald atmet sich in mich

Meine Augen fallen nach innen

Der Farbkasten der Natur

Aus unendlich vielfältigem Grün

Gemischt mit Gelb, Weiß, Blau, Schwarz

Gewässert vom Licht der Sonne

Verdunkelt vom Schatten der Bäume

Besungen vom Wind der Blätter

Am Boden ist Ruhe

In der Kühle liegt der Tod

Die Trauer fließt dahin

Auf ihrer Oberfläche treibt ein Blatt

Die Libelle zuckt blau auf ihrem Flug

Sie aber bleiben stehen

Die Wächter des Waldes

Verbunden im Netzwerk ihrer Wurzeln

Verwunden, verborgen, verwachsen

Majestätisch in der Höhe

Der Wald atmet sich in mich




Enstanden beim Walk & Write am 16. Juli, im Sachsenwald (Aumühle). Weitere Infos zu diesem Schreibformat gibt es hier.




46 Ansichten
bottom of page